Nicht komedogener Sonnenschutz: Wählen Sie die richtige Behandlung für Gesicht und Körper

Abhängig von Ihrem Hauttyp kann das Auftragen von Sonnenschutzmitteln zu Unreinheiten und unschönem Glanz führen. Um den UV-Strahlen der Sonne entgegenzuwirken, ist jedoch die tägliche Anwendung von Sonnenschutz unerlässlich. Labore verstärken ihre Bemühungen, Sonnencremes anzubieten, die sowohl wirksam als auch nicht komedogen sind. Entdecken Sie die Vor- und Nachteile der auf dem Markt erhältlichen Filter und finden Sie den nicht komedogenen Sonnenschutz, der zu Ihrer Haut passt.

Was ist ein nicht komedogener Sonnenschutz für das Gesicht?

Ein komedogener Inhaltsstoff neigt dazu, die Poren der Haut zu verstopfen. Dadurch werden Unreinheiten wie Mitesser oder Pickel begünstigt. Eine nicht komedogene Creme ist daher frei von jeglichen problematischen Wirkstoffen. Um diese Aussage auf Produkte zu übertragen, werden dermatologische Tests durchgeführt. Allerdings ist die Angabe nicht komedogen keine Garantie. Auch bei dieser Art von Produkt kann es zu unerwünschten Reaktionen kommen.

Wie wählen Sie den nicht komedogenen Sonnenschutz aus, der für Ihre Haut geeignet ist?

Zuerst sollten Sie Ihren Hauttyp ermitteln. Dies ist eine offensichtliche, aber wesentliche Grundlage. Wir wenden die gleichen Produkte nicht auf fettiger Haut, empfindlicher Haut oder Mischhaut an. Dann geht es darum, einen Sonnenschutz zu wählen, der für fettige Haut geeignet ist.

Um von einem nicht komedogenen Sonnenschutzmittel zu profitieren, achten Sie auf Inhaltsstoffe, die Unreinheiten verursachen können. Auch Cremes mit zu hohen Nährwert-Wirkstoffen sind bei zu Akne neigender Haut, die einen Talgüberschuss aufweist, nicht zu empfehlen.1

Analysieren Sie die Formel Ihrer Schönheitsprodukte, um komedogene Substanzen zu eliminieren

Ohne ein Rezepturexperte zu werden, ist es wichtig zu wissen, wie man die Liste der Inhaltsstoffe von Produkten entschlüsselt. Komedogene Wirkstoffe sollten selbstverständlich aus Ihrer Beauty-Routine ausgeschlossen werden.

Zu reichhaltige Wirkstoffe sind bei zu Akne neigender Haut verboten

Vermeiden Sie Behandlungen mit komedogenen Inhaltsstoffen wie Sheabutter, Kakaobutter oder Pflanzenölen wie Kokos-, Palm- oder Arganöl. Auch Mineralöl oder Bienenwachs können die Poren erweitern und Unreinheiten verursachen.

Fettige Sonnenschutzmittel, die die Hautporen verstopfen können

Einige Filter sind aufgrund ihrer okklusiven Textur wirksam, beispielsweise Avobenzon oder Octocrylen. Auch Mineralfilter auf Basis von Titan oder Zink sind bei zu Akne neigender Haut nicht zu empfehlen. Ein Mineralfilter dringt nicht in die Haut ein. Es bildet einen Schutzschild, der dazu neigt, die Poren zu verstopfen.

Reizende Inhaltsstoffe wie Parfüm oder ätherische Öle, Feinde der zu Unreinheiten neigenden Haut

Unvollkommene Haut ist Haut mit einer geschädigten Hautbarriere. Es wehrt sich weniger gut gegen die Bakterien, die für die Entzündung von Komedonen verantwortlich sind. Daher können Parfüme und ätherische Öle Reizungen, Allergien oder sogar reaktive Akne verursachen. Um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden, entscheiden Sie sich für ein parfümfreies Sonnenschutzmittel.

Wählen Sie eine Sonnenschutzflüssigkeit vom Typ Sonnenschutz anstelle eines zu reichhaltigen Sonnenschutzmittels

Bei Nooānce Paris bieten wir ein Sonnenpflegeprodukt mit flüssiger Textur an: Élégance UVA 50. Dieses Breitband-Sonnenpflegeprodukt verfügt über einen UVA-50- und UVB-30-Schutzindex. Der Elegance-Sonnenschutz ist nicht komedogen, frei von Duftstoffen und voller ernährungsphysiologischer Wirkstoffe und fördert eine gesunde und strahlende Haut. Dieser Sonnenschutz ist ohne Avobenzon oder Octocrylen formuliert und wird Sie mit seinem ultramatten Finish verführen.

###sun-cream-spf-30-moisturizing-non-fetting-very-high-protection###

Wie wichtig es ist, Make-up zu entfernen, wenn Sie Sonnenschutzmittel im Gesicht tragen

Die Reinigung Ihres Gesichts am Abend ist unerlässlich, um die Haut vollständig von Sonnenfiltern zu befreien. Auch ohne Make-up empfiehlt sich eine Abschmink- und Reinigungsroutine. Entfernen Sie zunächst Make-up mit einem Öl oder Balsam von Ihrer Haut. Diese Behandlung entfernt Sonnenschutzrückstände. Anschließend reinigen Sie Ihr Gesicht sorgfältig mit einem sanften Reinigungsstück.

Ebenso sollten Sie die richtigen Reflexe entwickeln und somit wissen, ob Sie Sonnencreme vor oder nach der Tagescreme auftragen.

Jede Haut ist einzigartig. Ein nicht komedogener Sonnenschutz, der für Ihre Haut geeignet ist, passt möglicherweise nicht gut zu einer anderen. Fordern Sie Muster an oder kaufen Sie eine kleine Größe, um den Sonnenschutz vor der Investition zu testen. Auch Lichttherapie-Behandlungen mit einer LED-Maske können die Talgproduktion regulieren und die Hautstruktur verbessern. Die Hauptsache ist, einen Sonnenschutz zu finden, der Ihren Erwartungen entspricht und Sonnenbrand verhindert. So werden Sie Tag für Tag Freude daran haben, es auf Ihr Gesicht aufzutragen.

###led-mask-face-and-neckline###